Mittwoch, 11. April 2018

Er ist fertig

Ja ihr lest richtig, der Babyquilt ist fertig. Das ging ziemlich flott, obwohl über Ostern die Arbeit ruhen mußte. Nun muß ich noch ein Label aufnähen und ein paar Kleinigkeiten nähen und dann hoffe ich, dass die werdende Oma sich auch so freut, wie ich es gerade tue. Es heißt ja: Eigenlob stinkt, aber der Quilt ist so farbenfroh und fröhlich. Mir gefällt er. Und er ist wirklich nur aus vorhandenen Resten genäht, bis auf das Baumwollvlies und alles Hand gequiltet. 




Nachdem ich im letzten Jahr meinen Quiltstangenrahmen verkauft hatte, habe ich mir einen Quiltring mit 40 cm Durchmesser gekauft. Der ist Gold wert. Für kleine Arbeiten reicht er hin und wenn ich doch noch den einen oder anderen großen Quilt nähe, dann bringe ich ihn zu Lisa.



Von Hand gequiltet habe ich die Quadrate und in den Rahmen Kreise gesetzt.

Das kennt ihr ja von mir. Mir gefallen die Gegenlichtaufnahmen.



Inzwischen habe ich die Seiten begradigt.


Die Stichelei und ja, mein rechter Mittelfinger ist total zerstochen und tut saumäßig weh. Jedenfalls bildet sich eine Hornhaut als Schutz.

Das ist er.


Ein farbiges Binding aus den Stoffen macht den Abschluß.


Aber irgendwie ist der Quilt doch nicht fertig. Es fehlt noch etwas.


Ich habe noch Schlangenlinien in den breiten gelben Rand gequiltet. Ja ich bin mit meinem Werk zufrieden und freue mich. Ich hoffe der kleine Erdenbürger hat später auch seine Freude daran wenn er sich die ganzen Motive anschaut und auch noch den Hahn entdeckt. Der Nachname des Babys ist HAHNE.
Vielleicht bekomme ich ja auch ein Foto mit dem Baby auf dem Quilt.

Kommentare:

  1. Frisch und farbenfroh ist dein Babyquilt geworden.
    Mutter und Kind werden sich freuen.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta, Danke für deinen Kommentar. Die Oma hat schon auf meinem Blog gespickelt und freut sich schon riesig.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare.