Freitag, 27. Mai 2016

5. - 8. Mai 2016 7. Internationale Quiltfestival in Luxembourg

Am 5. Mai sind wir  - Ute, Helga, Isolde und ich - nach Wilwerwiltz gefahren. Ich bewundere ja meine Ute, die die Strecke wieder gefahren ist.

Wie vor 2 Jahren auch klingelte der Wecker bereits um 4.30 Uhr, da ich einen Übernachtungsgast hier hatte mußte ich schon früher aufstehen.. Schnell wurde noch gefrühstückt und ein kleines Vesper für unterwegs gerichtet und dann kamen auch schon Helga und Ute pünktlich um 6 Uhr an.

Auch wenn meine Augen schwer wie Blei wurden während der Fahrt und ein leiser Schnarcher entfleuchte hatten wir doch eine lustige und beschauliche Fahrt. Das Wetter machte uns keinen Strich durch die Rechnung. Nach 4 Stunden Autofahrt kamen wir in Wilwerwiltz an. Die Sonne kam heraus und die Landschaft zeigte sich von der besten  Seite.

Zuerst haben wir uns das Programm und die Eintrittskarte besorgt.





Jetzt geht es los und ich nehme Euch mit zu einer wieder sehr gelungenen Ausstellung. Seht selbst.



























In den alten Scheuern kommen die Quilts wunderschön zur Geltung.
















Jetzt weiß ich, was ich mit meinen Inchies machen werde.







Diese Ausstellung hat mich fasziniert. Nicht nur die tollen Quiltarbeiten, nein auch die Kunstwerke aus Schrott und alten Handwerksgeräten waren sehenswert. So tolle Teile hätten in meinem Garten noch Platz.


























Die Patchworkgruppen hatten alle verschiedene Themen und so wurde die Ausstellung interessant. Es gab ja so viel zu sehen. 

Die Landschaft begeistert mich immer wieder.





Ute und Isolde bewundern die Quilts der Stoffwiessel-Quilter. Ich lasse mich überraschen, habe ich doch noch in Erinnerung, das mich die Quilts dieser Gruppe schon vor 2 Jahren in den Bann gezogen hatten.







































Sind das nicht tolle Arbeiten?

Hier gibt es noch die unberührte Natur. Sehr beruhigend , so hatte ich es empfunden.

Man möchte meinen, die Zeit hat die Uhr angehalten.





















Das ist  Fernandes Quilt, den ich nun im Original bewundern konnte. Die Entstehung selbst - sehr humorvoll auf der FB-Seite gestaltet, hatte ja schon viel versprochen.













Die Häuserquilts, waren auch ein Knaller. Wow, sehr beeindruckend.






In diesem Jahr hatte ich das Glück und traf dann wirklich Fernande persönlich.


Bei meinem letzten Besuch vor 2 Jahren begeisterte mich bereits dieser Kuhstall.

Ich glaube fast, diese Kuh hat mich wieder erkannt. ;-)



Dieser Ausstellungsort hatte es mir angetan. Das Gebäude ist eine alte Mühle, die noch heute im Betrieb ist. Auch eine alte Schusterwerkstatt war in die Ausstellung mit einbezogen.  Neben den wunderschönen Quiltarbeiten lohnte sich auch ein Blick "hinter die Kulissen" zu werfen. Daher zeige ich Euch diese Fotos. 
































































Eine alte Natursteinmauer.



























Vor 2 Jahren begeisterten mich schon die blauen Fensterläden.













































Im Gemeindezentrum konnte man interessante Arbeiten bestaunen.









Die Handstickereien aus Laghmani - Afghanistan war auch dieses Mal beeindruckend. Die Stickerinnen lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Sie erfinden ihre Muster selbst, jede Stickerei ist ein Unikat. Rückseite und Vorderseite der Stickerei sind kaum zu unterscheiden. Um diese Arbeit zu unterstützen habe ich mir auch kleine Stickarbeiten gekauft, die ich sicherlich in einen Quilt mit einfügen werde. 




















Voller Ehrfurcht stand ich vor den antiken Quilts der australischen Künstlerin Di Ford-Hall.

Mir fehlen die Worte.

Ich kann nur noch staunen.









Das ist die Künstlerin, die sich über meine Begeisterung freute.

















Die Eintrittskarte ist rundherum abgeknipst und einige Patchworkgruppen haben uns kleine Geschenke gemacht.


Diese Ausbeute habe ich mir gegönnt, obwohl ich mir ein Stoff-Einkaufsverbot auferlegt hatte. Tja, hilft alles nicht.  Seht ihr meinen schönen grauen Stoff für den Tula Pink Quilt?


Nun hoffe ich, dass euch der Ausflug nach Wilwerwiltz gefallen hat. Ihr habt alles gesehen, was auch ich im Foto festgehalten habe.  






Bis demnächst wieder
Monika

 


































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































Kommentare:

Renate hat gesagt…

Liebe Monika,
vielen Dank fürs Zeigen der tollen Fotos. Welch eine Vielfalt an Quilts. Da hat sich der Ausflug wirklich gelohnt.
Liebe Grüße
Renate

Hannelore Jentsch hat gesagt…

Vielen Dank für die vielen Fotos. Sie vermitteln einen guten Eindruck in diese wunderbare Ausstellung. Da wäre ich gerne als Zuschauer dabei gewesen.
Liebe Grüsse, Hannelore

Anonym hat gesagt…

Es war ein wunderschöner Tag und Du hast alles so toll festgehalten und auf Deinen Blog gestellt. Vielen Dank für diese Arbeit.
Ute

Valomea hat gesagt…

Liebe Monika,
das war ja ein toller Ausflug! Von so einer Ausstellung kommt man immer voller Ideen zurück und alles kann man dort kaufen - nur keine Zeit... Da bin ich ja gespannt, was Du als nächstes Werkeln wirst, vielleicht tatsächlich eine Nesteldecke?
LG
Valomea

glasperlengarten hat gesagt…

Wow, Danke für die tollen Bilder. Ich bin erst am Wochenende auf das Luxemburger Quiltfestival gestoßen und bin hin und weg, grandiose Arbeiten in einer wunderschönen Umgebung! Findet das Festival jedes Jahr statt und steht der Termin für 2017 eventuell schon fest? Das würde ich mir sofort in meinen Kalender eintragen, weil - ich muss unbedingt dahin :-).
Liebe Grüße
Inge