Mittwoch, 24. Februar 2016

Heimat der Kreativen

                                             Klappe zu, die letzte

Heute zeige ich Euch den fertigen Quilt unseres Projektes Heimat der Kreativen.
Am 15. Oktober 2014  haben wir damit angefangen. Unsere Marianne hat uns jeweils die Vorlagen zugeschickt und wir haben gemeinsam genäht und Euch daran teilhaben lassen. 

Im Januar konnte ich leider nichts posten. Ich war fort und hatte Besuch und daher konnte ich nicht quilten, obwohl es in den Fingern juckte. 

In der Woche vom 16.2.-20.2.2016 habe ich  von 10 Uhr  bis ca. 16.30 Uhr an meinem Quiltstangenrahmen gesessen und gequiltet. Zwischendurch mit Paul Gassi gegangen und essen gekocht oder eingekauft. Ich habe es in dieser Zeit  wirklich geschafft, die ganzen Blöcke zu quilten - ich zeige es Euch wieder in vielen Fotos - . Mein Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger sind total zerstochen. Wie oft ist die Nadel dort in die Fingerkuppe eingedrungen. Das sind Schmerzen. 

Am Sonntag habe ich dann den grauen Rand mit den Federn gequiltet und gestern das Binding angenäht. 

Ja ich bin stolz, Euch an unserem letzten Zeigetag auch meinen fertigen Quilt zeigen zu können. Und nun kommen die Fotos. Viel Spaß .


Hier könnt ihr die Quiltstiche sehen.

Jedes einzelne Stoffstück mußte gequiltet werden.

Und die Zeit sitzt mir im Nacken. Zum Glück bin ich bereits in der letzten Reihe.



Zum quilten hatte ich beiges Quiltgarn genommen.


Hier entkam mir schon ein kleiner Stoßseufzer.


Das Ende naht.

Das war der schönste Moment. Bis auf den grauen Rand  ist der Quilt fertig.

Der Quilt wurde zurückgeschnitten und sieht schon mal recht ansehnlich aus.


Am nächsten Tag kam die Sonne heraus und ich konnte den Quilt an die Markise befestigen und fotografieren. Der graue Rand ist auch gequiltet.

Die Rückseite

7 m Binding


Auf zum Endspurt.

Fertig und zu meiner Freude zeigt sich heute auch noch die Sonne, nachdem es gestern geschneit hatte.

Die Rückseite mit den Quiltstichen. Die Stiche sind wahrscheinlich nicht alle gleichmäßig aber das nehme ich in Kauf.



Nach diesem Buch hatten wir gearbeitet. Leider gab es zu diesem Projekt keine Anleitung. Unsere Marianne hat alle Blöcke ausgerechnet und vorgenäht, uns beliefert und Tipps gegeben. 

Das ist der Quilt. Ich selbst habe den schwarzen Rand nicht genäht, da mir dann der Quilt zu dunkel geworden wäre.  Mein Quilt hat daher auch nur die Größe von 1,50 x 1,80 cm. Nun muß ich nur noch mein Label entwerfen. 


Nun nehme ich Euch nochmals mit zu Marianne, Stoffliebhaberin und Valomea. Die  haben nämlich auch fertig.


Vielen Dank auch für Eure Besuche und sehr netten Kommentare. 

Was kommt jetzt? 

Nun habe ich endlich Zeit meinen Tula Pink Quilt zu nähen. Die Blöcke sind fertig und ich muß nun die Stege schneiden und nähen. Also wird demnächst wieder ein Post von mir kommen. 

Ich hatte vorgehabt, den Baby Jane zu nähen bei der Patchwork Gilde und habe mich aber nun für den 365 Challenge entschieden. Der ist ja auch eine Herausforderung. 

Ganz herzlich grüßt Euch Monika

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Liebe Monika,
ich bin platt! Du hast es tatsächlich geschafft, den Quilt zu vollenden - das hätte ich nie gedacht, nachdem Du im Januar geschrieben hast, dass das Leben 1.0 Dich anderweitig beschäftigt hat... Das graue Binding ersetzt den dunklen Rand sehr gut, finde ich. Ich hab das ja auch so gelöst, der Quilt ist damit groß genug und der schwarze Rand erschlägt nicht die schöne Landschaft.
Vor allen Handquiltern ziehe ich ja eindeutig den Hut. Das ist nicht mein Ding. Ich fand die vielen Karos auf dem Rand mit der Maschine schon mühselig! :-)
Ich fand es toll, dieses Projekt mit Euch gemeinsam zu gestalten. Und nun freue ich mich, dass Du auch in die 365Challenge einsteigen willst. Ich hänge ja auch noch hinterher, hatte ja auch erst vier Wochen später begonnen.
Sei herzlich gegrüßt!
Valomea

nellemies design hat gesagt…

Wirklich toll geworden !
Ich quilte auch so gern mit der Hand.
LG Ellen

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Monika,
Lob, Lob und noch einmal Lob!! Du musst wirklich ohne Pause gequiltet haben um in so einer Geschwindigkeit fertig zu werden. Es sieht wunderbar aus. Da ich auch schon einige Decken von Hand gequiltet habe glaube ich dir unbesehen, dass du vollkommen zerstochene Finger hast. Der Quilt wird uns immer an unsere gemeinsame Näherei erinnern. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht und evtl. schaffen wir es auch noch alle in Natur zu sehen.
LG Marianne

Andrea hat gesagt…

Liebe Monika,
Hut ab! In solch kurzer Zeit den Quilt zu quilten ist eine tolle Leistung.Ich kann mir gut vorstellen das dir die Finger schmerzen. Klasse sieht dein Quilt aus und ich finde es schön das wir heute alle zusammen fertig geworden sind.
Ich freue mich dich über die Heimat kennengelernt zu haben, es war eine schöne Nähreise mit euch.

LG
Andrea

Hannelore Jentsch hat gesagt…

Liebe Monika,
die riesengrosse Arbeit hat sich gelohnt. Der Quilt ist wunderschön geworden. Mich wundert nicht, dass deine Fingerkuppen wie ein lange benutztes Nadelkissen ausschauen. Vermutlich hat sich sogar ein wenig Hornhaut gebildet. Ich bewundere dich für diese grosse Arbeit und deine Ausdauer und Geduld.
Liebe Grüsse, Hannelore

Flickenstichlerin hat gesagt…

Super schön Monika, was für ein toller Quilt und von Hand gequiltet. Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung.
Liebe Grüßle,
Sylvia

blauraute hat gesagt…

Liebe Moni,
an diesem tollen Quilt hat sich jeder Stich gelohnt. Er schaut phantastisch aus.
Liebe Grüße
Roswitha

Tips hat gesagt…

Applaus Applaus das Handquilting schaut klasse aus. Ich muss das auch mal propieren bei meinem nächsten Teilchen. Ich mag auch dein kleinen Rand an deinem Quilt. Toll.
Winkegrüße Lari