Donnerstag, 22. Oktober 2015

Es darf gemopst werden

Für meine Nichte, sie hat einen Mops und hat sich diese MugRugs gewünscht. Selbstverständlich hat Tantchen :-)  noch ein paar andere nützliche Dinge genäht.

MugRugs für Becher oder die kleineren für Gläser und Dreieckstäschchen und Drehtäschchen.

Die Rückseite




Für Michaela B. auch eine Mopsbesitzerin. Sie hat aber mehrere dieser Vierbeiner. Nun ist der Stoff fast verbraucht.  Letzte Woche Freitag habe ich den Brief mit den genähten Sachen der Michaela geschickt und nun ist eine Woche vorbei und der Brief ist immer noch nicht angekommen. Ich habe Michaela versprochen, nochmal etwas aus dem restlichen Mopsstoff zu nähen. Sie ist so traurig und ich erst mal.

Drei Wochen sind inzwischen vergangen und der Brief ist nicht an Michi zugestellt worden. Heute habe ich die neuen Arbeiten weggeschickt, persönlich bei der Post abgegeben und hoffe nun das der Brief spätestens bis Freitag den Empfänger erreicht.

 


Wer errät, was hier in Arbeit ist?

Richtig. EinkaufswagenChiptäschchen, hier noch in Arbeit

Fertig sind sie.

Kommentare:

Carmen+Jack hat gesagt…

Hallo Monika!

Die kleinen Taschen für die Einkaufswagen-Chips sind ja eine tolle Idee. Hast du die "frei-Hand" genäht? Und wo bekommt man die Chips her?

Viele Grüße Carmen

Michi Bömer hat gesagt…

Liebe Monika,
Deine wunderschöne mopsige Sets sind hier angekommen.
Sie sind so toll und ich freue mich riesig darüber.
Vielen, vielen Dank dafür.
Liebe Grüße
Michi