Mittwoch, 4. Februar 2015

Heimat der Kreativen - Block 7 -

Schon wieder sind 2 Wochen vorbei und ich kann Euch meinen Block 7 zu Heimat der Kreativen zeigen. Unsere Marianne, die für uns die Blöcke zusammenstellt, es gibt ja keine Anleitung zu diesem Quilt, unsere Marianne hat uns schon angedroht, das dieser Block kein Honig schlecken sein wird. Tja, nachdem ich also die Unterlagen bekommen habe, sagte ich mir: Monika, du trittst jetzt in den Streik. Nein, das geht gar nicht. Da ich noch so viele andere Sachen am Nähen war, schob ich diesen Block immer weiter vor mich her. Der Mittwoch kam immer näher und am Sonntag nahm ich die Unterlagen zur Hand, studierte diese, und suchte mir die noch wenigen Stoffe zu diesem Block raus. Nachdem ich die Schablonen angefertigt hatte legte ich los.

Das ist die Vorlage und die daraus anzufertigenden Schablonen.

Schablonen mit und ohne Nahtzugabe.




So guckt mal, das reinste Chaos hier. Für die Mitte hatte ich ein Quadrat geschnitten.

Die Stoffe liegen bereit.

Der Anfang ist gemacht. Marianne meinte, wir sollen diesen Block von Hand nähen, es wäre wegen der Kurven einfacher.

Was mache ich, ich nähe mit der Maschine. In meiner Patchworkgruppe nähen wir gerade an einem Gemeinschaftsquilt für unsere diesjährige Weihnachtsausstellung und dort wurden die Blöcke mit einem Wellenschnitt geschnitten. Daraus habe ich profitiert, denn ich weiß ja nun wie man die Teile zum Nähen anlegen muß.

Habe ich mich gefreut, das ich das so gut hinbekomme.

Ecke für Ecke habe ich mich durchgearbeitet

und wieder mit mir gehadert, das ich mich so angestellt habe und alles in letzter Minute mache.

Das Mittelteil habe ich dann wirklich von Hand genäht mit der Needleworktechnik. Ich habe es zum Anschauen mal auf den Block gelegt.

Alle vier Eckteile zusammengenäht mit Loch. Leider ist mir Blassrosa und Himmelblau ausgegangen. So mußte ich zu einem gemusterten Batikstoff greifen, der sich  farblich aber gut anpaßt.

Das Mittelteil habe ich nun unter den Block gelegt und mit Nadeln gesteckt.


Man will ja zwischendurch sehen, wie der Block zu den anderen Blöcken paßt.

Wieder von der Designwand weg und die Mitte von Hand mit den Ecken verbunden.

Der fertige Block, der mich beinahe in die Knie drückte, der mir ein weiteres graues Haar bescherte.

Hier schön mit Nadeln fixiert kann er sich doch sehen lassen. Ich bin mächtig stolz. Wirklich. Block 8 bildet den hellen Abschluß und wohl auch den Abschuß, da mir diese hellen Unis fehlen. Jetzt muß ich meine Fantasie walten lassen. Einen Hilfeschrei habe ich schon rausgelassen und Claudia hat einen weichen Brief für mich auf die Reise geschickt. Nach Block 8  geht es bergab ins Grüne. Da mangelt es nicht an Stoffen.  Nein zwei helle Blöcke gehen mit hinab. Na dann gibt es Probleme mit der Farbauswahl.
Wollt Ihr auch sehen, was Marianne, Stoffliebhaberin und Valomea genäht haben? Kommt mit, wir besuchen sie jetzt. Bei FlickR zeigen wir auch unsere Arbeiten.
Soll ich Euch was verraten? Ich habe schon gespickelt und bin ganz angetan. Unser Quilt wird richtig schön werden.

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Liebe Monika,
das hast Du aber sehr schön anschaulich beschrieben!
Und Hut ab! Ich könnte den niemals per Maschine nähen. Mit diesen unegalen Rundungen wäre das ein Desaster geworden!
Prima sieht es zusammen aus, Du kannst wahrlich stolz sein.
LG
Valomea

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Monika,
einen tollen Bericht von dieser Arbeit hast du hingelegt. Ich habe auch alles, bis auf den mittleren Teil, mit der Maschine genäht. Wahrscheinlich würde ich auch bis zum letzten Drücker warten, wenn ich nicht die Schablonen machen müßte.
LG Marianne

Andrea hat gesagt…

Liebe Monika,
das ist ein toller Bericht und du hast die einzelnen Schritte super dargestellt. Dein Block sieht klasse aus und dein Gesamtbild ebenfalls.
Mit diesem Block mussten wir uns ganz schön anstrengen. -:)

LG
Andrea

GittaS hat gesagt…

Dein Block sieht super aus,und das kreative Chaos finde ich herrlich.
Kommt mir soooooo bekannt vor.
LG
Gitta

Flickenstichlerin hat gesagt…

Meine Güte, der Block hat es in sich. Super zusammengebracht liebe Monika. Das war nicht einfach.
Liebe Grüßle,
Sylvia

Kleine Nadelelfe hat gesagt…

Liebe Monika
ich habe schon mit Dir gelitten. Wunderbar beschrieben, wie Du an die Sache rangehst.
Halte durch. Das Endergebnis wird sich sehen lassen können und Du bist dann stolz wie Bolle.
Sei herzlich gegrüßt Ingeburg

Quilt Pub hat gesagt…

Wow, das sieht wirklich nicht so einfach aus, aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.
Besonders zu den anderen Blocks passt er super!
Bin schon gespannt wie der ganze Quilt dann aussieht!

mit lieben Grüßen
Melli vom Quilt Pub

sigisart hat gesagt…

Liebe Monika,
was für eine schöne Beschreibung vom Nähen eines schwierigen Blocks. Ich habe deinen Entstehungsprozeß gerade mit großer Freude gelesen. Dein Block sieht sehr schön aus und der eine gesprenkelte macht ihn zu etwas ganz besonderem. Du kannst zu recht stolz sein!
Alle Blöcke zusammen sehen wunderschön aus!
L.G.
sigisart

dreimalfaden hat gesagt…

Liebe Monika,

ersteinmal vielen Dank für Deinen netten Kommentar zu meinem Winter - Redwork. Meine Hochachtung für dieses Patchwork! Begeistert hat mich auch die detaillierte Fotostrecke.

Liebe Grüße
Gesche