Samstag, 27. November 2010

Diese Arbeiten habe ich 2010 genäht

Auftrag Schlafschafkissen

Geschenk zur Geburt der kleinen Marie.


Auftragsarbeit, eigener Entwurf, maschinengenäht, handappliziert und handgequiltet.


Schutzengel für meine liebe InternetFreundin Marlene

Schlafschafkissen für Leonie, Enkelin von Marlene. Ihr Hund starb in diesem Jahr und da habe ich ihr dieses Schlafschaf genäht.

Mein 1. Brustkrebskissen für eine sehr liebe Bekannte, die leider 2 Wochen später an ihrer schlimmen Krankheit verstarb.






Diesen Schutzengel bekam sie auch und hat noch viel Kraft daraus geschöpft.


Taschentaschenbeutel
Diesen Quilt habe ich für die Albertville-Realschule in Winnenden entworfen und genäht. Anlass war der      Amoklauf am 11.3.2009. Die Herzen habe ich von Quiltsternen aus Deutschland, Österreich und Schweiz    bekommen. Den Sternenblock habe ich selbst gestaltet und mein Schutzengel durfte auch nicht fehlen.

       Die 15 Sterne stehen für die 15 Opfer des 11. März 2009. Sie sind umgeben von vielen verschiedenen          Herzen, die symbolisch dafür stehen, dass wir die Opfer in unseren Herzen bewahren. Sie stehen aber auch zusammen mit dem Schutzengel symbolisch dafür, dass unser Weg in die Zukunft ein Weg mit Hoffnung, Glaube und Liebe ist.

Eigener Entwurf, Planung, Gestaltung und Ausführung lag in meiner Hand. Den Quilt habe ich am 18.1.2010 der Rektorin, Frau Hahn,  überreicht. Er hängt nun in der Schule im "Stillen Raum". Maschinengenäht, handgequiltet.

SunbonnetSue. Eigener Entwurf. Maschinengenäht, handappliziert,handgequiltet. Für das Jahr 2010 hatte ich mir vorgenommen, meine Ufos abzuarbeiten, was mir auch gelungen ist. Ufo heißt: unfertiges Objekt.

Ein Restequilt, war auch ein Ufo. Eigener Entwurf. Maschinengenäht, handgequiltet.

Auftragsarbeit, eigener Entwurf. Maschinengenäht, handgequiltet.

Country-Beauty-Quilt. Auch ein Ufo, bei dem die Stoffe bereits 5 Jahre in der Box schlummerten. Zuerst wollte ich gar nicht daran gehen, aber dann ..... mein Vorsatz :-) und siehe da, er ist wirklich sehr schön geworden. Maschinengenäht, handappliziert und handgequiltet.



Viertelkreistasche



Dieses Jahr war wirklich ein Tilda-Jahr. Dieser Taschenbeutel näht sich sehr schnell und wie man sieht, sind etliche entstanden.


Dann sah ich diesen Stoff und weil ich ein James Dean-Fan bin habe ich mir auch gleich diesen Taschenbeutel genäht.


Da in meinem Freundeskreis viele Katzenfreunde sind, habe ich diesen Beutel genäht. Der Schnitt ist nach Tilda, sowie die nachfolgenden auch, aber ich habe dann doch einiges geändert. Zum einen die Träger und dann noch einen Tunnel fürs Gummi zum zusammenziehen des Beutels. Eigentlich hat der Schnitt nicht mehr viel mit Tilda.

Naja, und da gibt es doch das schwedische Möbelhaus, dort bekommt man auch hübsche Stoffe und ich hatte dann auch gleich zugeschlagen. Taschen habe ich nun wirklich genug genäht wie man sehen kann.






Von diesem Stoff hatte ich so viel gekauft - ich habe mir fürs Esszimmer eine Schabracke genäht - und da blieb so viel an Material übrig, ja was solls auch wieder eine Tasche genäht und sie sieht super aus.

ohne Worte ;-)



für meinen Elchfan

Im März bekam ich die Tilda-Hasen-Sucht. Das sind die kleinen

und das sind die großen Tilda-Hasen. Alle wurden sehr liebevoll eingekleidet.

Säckchen für Instantkaffee. Der Clou ist allemal die Paketschnur, an die ich 2 Kaffeebohnen geklebt habe.

Erdbeerli

Deko

Schabracke, eigener Entwurf

Tischläufer und Kissen und der Stoff ist noch immer nicht verbraucht.



Und weil es gar so schön war mit Tilda-Figuren, war ich Feuer und Flamme nach Franz Gans

Die Gänse wurden aber keine Massenproduktion. Hier wurden nur 3 Stück "geboren"

Dann habe ich noch diesen Tilda-Hasen-Wandbehang genäht. Maschinengenäht, handappliziert.

kalorienarme Gutsle





























1 Kommentar:

Froschkönigin hat gesagt…

Alles wunderschön und so viele Arbeiten! Deine Lebkuchenmännchen habe ich mir gerade angesehen, die sind echt "süß" ... vor allem die angebissenen ;)
LG
Roswitha